Gürtelschließe, Gürtelschnalle

5,50 inkl. MwSt.

Gürtelschließe aus Messing

Vorrätig

Beschreibung

 

Eine schöne schlichte Gürtelschnalle für den selbst gefertigten Gürtel.  Die Schließe hat einen Dorn und eine Hülse, die um den vorderen Teil der Schnalle rotieren kann. So sitzt der Gürtel besser und lässt sich auch leichter schließen.  Das Leder, der Riemen darf bis zu 4 cm breit sein.

Warum ist es für die korrekte Darstellung eines mittelalterlichen Menschen so wichtig, einen Gürtel um den Leib zu haben? Die Kleidung hatte keine Taschen! Alles, was der Mensch mit sich tragen wollte oder musste, hatte Platz am Gürtel; verstaut in Beuteln oder Taschen die daran hingen.

Daher kommt übrigens auch der Begriff „Beutelschneider“ für einen Taschendieb. Er musste das Beutegut ja vom Gürtel abschneiden.

Im Mittelalter gingen die Kleidervorschriften allerdings noch weiter. Wer ohne Gürtel und/oder ohne Kopfbedeckung aus dem Haus ging, der galt als nackt! Dafür gibt es verschiedene Erklärungen, die allerdings, aus verständlichen Gründen, nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden können. Wer nichts hatte, was sich lohnte am Gürtel zu befestigen, war arm, bettelarm. Also, in gesellschaftlichem Sinne, auch nackt. Gegen alles, was noch aus dem Himmel  auf den Menschen niederprasseln kann außer Regen, Schnee und heißer Sonne musste man sich mittels einer Kopfbedeckung schützen

Maße: 3,5 cm breit, 5,2 cm hoch. Messing. Dornlänge 4 cm.

Zusätzliche Information

Gewicht003 kg
Größe5 × 3 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Gürtelschließe, Gürtelschnalle“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.